Klein lernt von Groß am Vorlesetag

Am 15.11.19 stand der Vorlesetag unter dem Motto „Sport und Bewegung“ auf dem Programm. Dazu nahmen die Klassen 2b, 2c, 3b und 3c an einer Schnitzeljagd im Schulhaus teil, welche die Klasse 8a durchführte.

An sechs verschiedenen Stationen durften die Grundschüler Bewegungsgeschichten nachspielen, Geheimschriften und Rätsel lösen, Zungenbrecher sprechen sowie an einem Trimm-dich-Pfad für Leseprofis teilnehmen. War die jeweilige Station noch von einer anderen Gruppe belegt, so wurde den Kindern jeweils von einem Achtklässler vorgelesen, um die Wartezeit zu überbrücken.

Nach einer zweistündigen Jagd durchs Schulgebäude durften die Schüler ihren Laufzettel voller gesammelter Stempel gegen eine Leseurkunde eintauschen.

Die 4a auf den Spuren der Münchner Stadtgeschichte

Blick auf's Rathaus - Blick vom Alten Peter

Weshalb war das Salz damals so wichtig für die Stadt? Was hat es mit dem Fußabdruck im Dom auf sich? Wurde der kleine Ludwig von einem Affen entführt? Was stellt das Glockenspiel dar? Diesen und weiteren Fragen haben sich die Kinder der Klasse 4a im Rahmen einer Stadtführung durch München gewidmet.

Von den spannenden Erzählungen der Stadtführerin Frau Thaller mitgerissen, entdeckten sie allerlei Spannendes in unserer Weltstadt mit Herz. Ein dreifaches Anklopfen an der „Meckertür“ im Alten Hof durfte dabei natürlich nicht fehlen. Gerüstet mit vielen „Insidern“ und fabelhaften Geschichten erklommen die Viertklässler abschließend heldenhaft die 306 Stufen des Alten Peters. Doch wer arbeitete eigentlich damals oben auf dem Petersturm? Diese und weitere Fragen können euch nun die Experten der Klasse 4a beantworten!