Vorleseralley im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages

Getreu unserem Schulmotto „Kleine und Große lernen von- und miteinander“ organisierte die Klasse 7a im Rahmen des bundesweiten Vorlesewettbewerbs für die Klasse 1b eine Vorleseralley. An vier Stationen, die im ganzen Schulhaus verteilt waren, lasen Schüler/innen der 7. Klasse den Leseanfängern Geschichten passend zu dem Jahresmotto des Vorlesetages „Natur und Umwelt“ vor. Am Ende der jeweiligen Geschichten galt es für die Erstklässler noch zum Text passende Fragen zu beantworten. So konnten die Erstklässler an jeder Station Stempel auf einem Laufzettel sammeln. Eine weitere Aufgabe der älteren Schüler/innen, neben dem Vorlesen, bestand darin, die Erstklässler auf dem Weg durch das Schulhaus zu begleiten. Zusammenfassend kann man sagen, dass diese Aktion sowohl von den Großen als auch den Kleinen begeistert aufgenommen wurde.

Ein Monstervirus zum Anfassen

Am Samstag, den 1. Dezember trat die Klasse 5a im Theater HochX (Stadtteil Au, Entenbachstraße 37) gemeinsam mit Profimusikern öffentlich auf.
Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe „Musik zum Anfassen“ inszenierten die Mädchen und Buben der Weilerschule eine Rhythmusdarbietung, welche sie tags zuvor mit den Profimusikern eingeübt hatte. Bodypercussion und Gebrauchsgegenstände aus dem Alltag dienten dabei als Schlag- und Klangwerkzeuge, um das Monstervirus lebendig werden zu lassen. Die Begeisterung war groß, denn das Virus ergriff nicht nur die kleinen Künstler, sondern auch das Publikum.

Rhapsody In School – Nicolai Pfeffer zu Besuch in der Weilerschule

Unsere Schüler kamen in den Genuss einen professionellen Klarinettisten kennenzulernen. Der Profimusiker Nicolai Pfeffer zeigte uns aus nächster Nähe, welche Vielfalt in dem Instrument Klarinette steckt: Von Klassik bis Jazz, vom Schiffsdampfer bis zur Sirene. Dieses musikalische Ereignis begeisterte Lehrer und Schüler gleichermaßen und wird unvergesslich bleiben.